Heutzutage hat man nicht nur sein Portemonnaie und seine Schlüssel immer bei sich, sondern auch das Handy ist unser ständiger Begleiter im Alltag, sowie auch auf Ausflügen. Die meisten Menschen nutzen ihre Smartphones nicht nur um zu chatten, E-Mails zu beantworten und noch schnell den nächsten Social Media Post zu veröffentlichen, auch das Fotografieren mit ihnen ist sehr beliebt. Doch sind Handy-Fotos besser als die richtigen Kamera Fotos? Sind sie qualitativ hochwertiger und kann man für professionelle Fotos Handys benutzen? All das erfährst Du hier!

Welche Smartphones machen die besten Bilder?

Es gibt mittlerweile so viele verschiedene Smartphones. Woher wissen wir also, welches die beste Kamera hat?
Viele Leute denken, da Apple die beliebteste Marke für Handys ist, hat es auch automatisch die hochwertigste Kamera zum Fotografieren. Das ist jedoch nicht der Fall! Im Moment sind die Smartphones von Huawei dafür ausgezeichnet die professionellsten Kameras in ihren Geräten eingebaut zu haben. Das Huawei Mate 30 Pro ist dabei der Spitzenreiter. Aber natürlich hat das neue Apple iPhone 11 Pro mit seinen 3 Linsen auch ein hohes Ranking bei der Qualitätskontrolle. Nach Huawei und Apple kommt das Samsung Galaxy S 10 (Plus) mit seinem Hauptsensor mit 16 Megapixel. Wenn es einem also besonders um die Fotos geht, die das Handy schießt, dann sollte man eventuell zum Huawei Handy greifen.

Kann ein Handy mit einer richtigen Kamera mithalten?

Smartphones können viele verschiedene Sachen und sind nicht nur dafür ausgelegt qualitativ hochwertige Fotos zu machen. Allerdings wird trotzdem immer mehr Wert auf diesen Bereich des Handys gelegt und in Zukunft wird es vielleicht ein Handy schaffen, ähnlich professionelle Bilder zu machen, wie eine Kamera. Doch momentan sind wir noch ein gutes Stück davon entfernt. Wenn wir mal davon absehen, dass Handys überall leichter mithinzunehmen sind, dann kommt es rein auf die Qualität der Bilder an. Kameras haben verschiedene Objektive, wie Weitwinkel, Tele, Portrait und viele weitere, die bei einem Smartphone einfach nicht inbegriffen sind. Von den Variationsmöglichkeiten, der Präzision und Genauigkeit kann eine normale Handykamera also nicht mithalten.

Wann ist ein Handy und wann eine Kamera praktischer?

Ein Handy hat den Vorteil, dass wir es jederzeit mit uns mitnehmen und dadurch auch mal schneller Fotos machen können. Die Wahrscheinlichkeit, dass man mit dem Handy spontan einen Moment aufnimmt mit dem man vielleicht nicht gerechnet hat, ist somit größer. Doch für geplante Shootings, wenn man hochwertige, professionelle Fotos haben will, ist die professionelle Kamera immer noch zu empfehlen. Man hat viel mehr Optionen mit den ganz verschiedenen Objektiven und auch in der Qualität und Auflösung ist der Fotoapparat dem Handy noch eine Stufe voraus.

Fazit:

Wenn wir uns jetzt die Frage stellen, ob Handy-Fotos besser sind, als die von einem Fotoapparat, dann können wir die Frage mit Nein beantworten. Allerdings kann es in den kommenden Jahren dazu kommen, dass die Technologie sich weiterentwickelt und die Anfrage nach einer perfekten Kamera im Handy steigt. Also kann es durchaus dazu kommen, dass ein Smartphone mal eine ähnliche Fotoqualität haben wird, wie eine richtige Kamera. Um professionelle Fotos von Hochzeiten oder anderen wichtigen Momenten zu machen ist also immer noch die Kamera das bessere Mittel um schöne Fotos zu schießen. Handys braucht man dann auf Hochzeiten nicht.