Als professionelle Fotografin verfüge ich über vielfältige Erfahrungen in allen Bereichen der Fotografie. In den letzten Jahren habe ich begonnen weitere Arten von Fotoshootings anzubieten, darunter auch Tinder-Shootings/ Online-Dating-Fotoshootings. Die Fotos, die ich in Köln und Umgebung mache, sind immer natürlich und modern. Bei Online-Dating-Fotos ist es besonders wichtig, natürlich und glücklich auszusehen. Deshalb versuche ich immer, bei Tinder-Fotoshootings Spaß zu haben. Ich habe festgestellt, dass die Fotos immer dann am besten werden, wenn man wirkliche Emotionen zeigt und nicht nur für ein paar Bilder ein Lächeln aufsetzt. Du musst zwar nicht auf jedem Foto lächeln, aber auf den Bildern, auf denen Du lächelst, siehst Du viel sympathischer aus. Ich sage immer, wie wichtig es ist Spaß zu haben! Du bezahlst für ein persönliches Fotoshooting, also sollte es auch Spaß machen und sich nicht wie eine lästige Pflicht anfühlen, die Du zu erledigen hast. Als versierte Fotografin in Köln und Umgebung habe ich eine Liste an Lieblingsorten zum Fotografieren. Gerne empfehle ich Dir ein paar Locations für unser Shooting. Solltest du schon einen Ort im Kopf haben, können wir das Shooting natürlich auch dort machen, damit deine Bilder perfekt an dich angepasst sind.

Heute möchte ich Dich über die am häufigsten gestellten Fragen zum Online-Dating und speziell zu Tinder informieren. Also, ohne weitere Umschweife, lasst uns anfangen. Falls Du nur nach den Antworten auf bestimmte Fragen oder Themen suchst, schaue gerne im Inhaltsverzeichnis unten nach.

Tinder, die weltweit beliebteste Dating-App, hat über 60 Millionen Nutzer aus 190 verschiedenen Ländern. Menschen, die Dating-Apps nutzen, sehen jeden Tag Hunderte von Gesichtern, die ebenfalls auf der Suche nach dem perfekten Partner für sie sind. Es scheint, als gäbe es allein auf Tinder genug Leute, um den perfekten Partner zu finden, aber das ist leichter gesagt als getan, vor allem wenn man bedenkt, wer die App nutzt. Eine Studie aus dem Jahr 2015 zeigt, dass 80 % der Tinder-Nutzer zwischen 18 und 34 Jahre alt sind, 15 % sind zwischen 35 und 44 Jahre alt und nur 1 % aller Nutzer sind 55 Jahre alt oder älter. In den letzten Jahren hat die App jedoch in der Altersgruppe der 35- bis 44-Jährigen an Beliebtheit gewonnen, während in der Altersgruppe der 18- bis 24-Jährigen die Nutzung verringert wurde. Trotzdem zeigen die Daten, dass ältere Menschen, die in die Welt des Online-Datings einsteigen wollen, mehr Glück haben werden, wenn sie eine Plattform wie Parship nutzen.

Wie funktioniert tinder?

Tinder ist eine Online-Dating-App, die Menschen auf der Grundlage von Profilen zusammenbringt. Tinders Dating-Profile enthalten Bilder und Informationen über die Nutzer der App. Du kannst bis zu 9 Bilder oder Videos deinem Profil beifügen, ein Bild muss aber mindestens darin enthalten sein. Du musst deinen Namen angeben und Tinder erlauben deinen Standort zu verfolgen, wobei die Angebe vom Rest der Informationen optional ist. Außerdem kannst Du bis zu 500 Zeichen über Dich schreiben und bis zu fünf Leidenschaften angeben. Es gibt auch einen Abschnitt über deinen Lebensstil, in dem Du Dein Sternzeichen, deinen Kommunikationsstil, dein Lieblingsgetränk, deine Ernährungsvorlieben, deine Haustiere, deine sozialen Medien, deine Sport- und Rauchgewohnheiten und deine Ausbildung angeben kannst. Dazu kannst Du auch deine Berufsbezeichnung, dein Unternehmen, deine Schule und deinen Wohnort preisgeben. Schließlich hast Du auch die Möglichkeit Deine Instagram- und Spotify-Konten zu verknüpfen, um Deinem Profil mehr Persönlichkeit zu verleihen und Deinen Musikgeschmack zu teilen. Sobald Du dann ein Konto erstellt hast, kannst Du sofort anfangen zu swipen.

Online Dating + Tinder Tipps und Tricks

Was bedeutet „Match“ bei Tinder? 

Online Dating + Tinder Tipps und Tricks

Inzwischen hast Du Dein Profil erstellt und mit dem Swipen begonnen, aber Du fragst Dich wahrscheinlich: Wie werde ich mit Leuten gepaart? Vielleicht haben Sie bereits ein „Match“ erhalten. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass Du das hast, wenn Du die App erst vor kurzem heruntergeladen hast. Tinder ist geografisch orientiert. Das heißt, Du siehst nur Leute, die sich in einem bestimmten Umkreis von dir befinden (Du kannst in den Einstellungen einstellen, wie groß dein Radius sein soll). Jedes Mal, wenn Du nach rechts wischst, gefällt Dir ein Profil. Indem Du ein Profil „likest“, signalisierst du, dass Du interessiert bist und einen Chat mit dieser Person beginnen möchtest. Andere Tinder-Nutzer in deiner Umgebung machen genau dieselbe Erfahrung. Ein „Match“ kommt zustande, wenn zwei Personen die Profile der jeweils anderen Person liken. Wenn Du beim Swipen ein „Match“ erhältst, bedeutet das, dass die andere Person bei deinem Profil bereits nach rechts geswiped hat. Manchmal werden neue Übereinstimmungen auch in deinen Chats unter „Neue Matches“ angezeigt. Wenn dir das passiert, mach dir keine Sorgen, es bedeutet nur, dass Du nach rechts gewischt hast, bevor die andere Person nach rechts gewischt hat. Alle Matches werden unter „neue Matches“ angezeigt, mit Ausnahme von Personen, mit denen Du bereits einen Chat begonnen hast. 

Kostenlos Tinder vs. Tinder Abonnement

Tinder kann kostenlos heruntergeladen und genutzt werden. Es gibt jedoch mehrere Abo-Optionen für erweiterte Funktionen. Weniger als 15 % der Tinder-Nutzer zahlen für die Premium-Optionen von Tinder, was bedeutet, dass die Mehrheit der Nutzer eine eingeschränkte Version der App verwendet. Mit der kostenlosen Version wird Dir eine bestimmte Anzahl von Swipes pro Tag zugestanden. Es gibt Hinweise darauf, dass die Anzahl der Wischvorgänge von deinem Alter, deinem Geschlecht, deinem Wohnort und der Art und Weise, wie Du die App nutzt, abhängt. Alle 12 Stunden wird dir eine bestimmte Anzahl von Wischvorgängen zugewiesen. Diese Zahl kann von Tag zu Tag fluktuieren. Tinder bietet drei kostenpflichtige Abonnements an: Tinder+, Tinder Gold und Tinder Platinum. Du hast auch die Möglichkeit, Super Likes und Boosts zu kaufen. 

Online Dating + Tinder Tipps und Tricks

Was ist Tinder+?

Mit Tinder+ hast Du unbegrenzte Likes. Das bedeutet, dass Du so lange nach rechts und links wischen kannst, wie Du willst. Du erhältst auch unbegrenzte „Rewinds“. Die Rückspulfunktion (Rewinds) gibt dir die Möglichkeit, zurück zu gehen und deine Entscheidung zu ändern, wenn Du versehentlich nach rechts oder links gewischt hast. Mit Tinder+ erhältst Du dazu den „Tinder-Reisepass“, mit dem Du Deinen Standort überall auf der Welt ändern kannst, wann immer Du willst. Außerdem kannst Du bestimmte Aspekte deines Profils ausblenden. So kannst Du zum Beispiel deinen aktuellen Wohnort oder dein Alter verbergen. Mit Tinder+ kannst Du auch festlegen, wer Dein Profil sehen kann. In den Einstellungen kannst Du eine Schaltfläche aktivieren, die dafür sorgt, dass nur die Personen dein Profil sehen können, die Du geliked (nach rechts gewischt) hast und schließlich wirst Du mit Tinder+ keine Werbung in der App sehen.

Online Dating + Tinder Tipps und Tricks

Was ist Tinder Gold?

Tinder Gold ist das mittlere Abo der Premium-Dienste von Tinder. Das Tinder Gold-Abo ist etwas teurer als Tinder plus. Tinder Gold bietet zusätzliche Funktionen, die bei Tinder+ nicht verfügbar sind. Wie Tinder+ bietet Tinder Gold unbegrenzte Likes, unbegrenztes Rewinds, den Tinder-ReisepassKontrolle über dein Profil (Ausblenden von Alter und Ort), die Möglichkeit, nur Profile zu sehen, die Du geliked hast und Werbung auszublenden. Außerdem kannst Du mit Tinder Gold aber auch andere Tinder-Nutzer sehen, die Dein Profil geliked haben. Jeden Monat erhältst Du außerdem einen kostenlosen Boost. Wenn Du einen Boost benutzt, wird dein Profil für 30 Minuten „geboostet“. Das bedeutet, dass dein Profil mehr Tinder-Nutzern angezeigt wird. Tinder gibt an, dass Du bis zu 10 Mal mehr Profilansichten erhalten kannst, wenn Du einen Boost benutzt. Mit Tinder Gold bekommst Du außerdem 5 kostenlose Super-Likes pro Woche, die durch direktes Hochwischen ausgelöst werden. Super-Likes sorgen dafür, dass die Person, die Du supergeliked hast, sieht, dass Du sie magst, bevor sie die Möglichkeit hat, nach rechts oder links zu wischen. Und schließlich kannst Du mit Tinder Gold durch deine Top-Picks wischen. „Top-Picks“ sind Profile, die Tinder aufgrund ähnlicher Interessen für Dich empfiehlt. 

Online Dating + Tinder Tipps und Tricks

Was ist Tinder Platinum?

Tinder Platinum ist die höchste Abo-Stufe, die Tinder anbietet. Mit diesem Plan bekommst Du Zugang zu jeder einzigen Funktion. Tinder Platinum bietet dir alle Funktionen von Tinder Gold, wie unbegrenzte Likes, unbegrenztes Rewinds, den Tinder-ReisepassKontrolle über dein Profil (Alter und Ort ausblenden), die Möglichkeit, nur Profile zu sehen, die Du geliked hast, keine Werbung, zu sehen, wenn Du geliked hast, 1 kostenloser Boost pro Monat, 5 Super-Likes pro Woche und die Möglichkeit, auf alle Top-Picks zu swipen. Außerdem sind als Platinum-Abonnent alle deine Likes Prioritäts-Likes. Das bedeutet, dass andere Tinder-Nutzer, die Du geliked oder super-geliked hast, dein Profil früher sehen. Die einzige andere Funktion, die Tinder Platinum bietet, ist die Möglichkeit, eine Nachricht (140 Zeichen oder weniger) an Nutzer zu senden, die Du super-likest. 

Online Dating + Tinder Tipps und Tricks
Online Dating + Tinder Tipps und Tricks

Was kostet Tinder+, Tinder Gold, und Tinder Platinum?

Die Preise variieren je nach Alter ein wenig. Wenn Du 28 Jahre oder jünger bist, hast Du Glück, denn die Premium-Abonnement-Optionen von Tinder sind in der Regel viel günstiger für diese Altersgruppe (Beachte unten die Tabelle für Preise). Obwohl die Tabelle Durchschnittspreise angibt, variieren die genauen Zahlen von Nutzer zu Nutzer. Tinder verwendet einen geheimen Algorithmus, um den Preis zu kalkulieren, den jeder Kunde zahlen muss. Für diese unethische Geschäftspraxis hat Tinder viel Kritik einstecken müssen, nachdem Studien festgestellt hatten, dass die Preise von Tinder eine Diskriminierung aufgrund von Alter, Geschlecht, Rasse, Religion, nationaler Herkunft und anderen Kriterien darstellen. Tinder gibt zwar zu, seine Premium-Abonnementoptionen für jüngere Menschen erschwinglicher zu machen, plant aber, die altersabhängige Preisgestaltung bis Ende Juni 2022 abzuschaffen. In den USA und in Australien ist dies angeblich bereits geschehen, doch die Nutzer erleben immer noch drastische Preisunterschiede aufgrund des Alters.

Online Dating + Tinder Tipps und Tricks

Wie kündige ich Tinder Gold, Tinder +, und Tinder Platinin?

Vielleicht hast Du versehentlich eines der Premium-Abonnements von Tinder gekauft, oder Du bist jetzt in einer Beziehung, oder Du willst einfach nicht mehr für einen Dating-Service bezahlen. Jetzt ist es an der Zeit, dein Abonnement zu kündigen. Dating-Apps wie Tinder machen es so schwierig, deine Tinder+-, Gold- und Platin-Abonnements zu kündigen. Wenn Du ein einmonatiges Abo abgeschlossen hast und Dich entscheidest zu kündigen, hast Du das Abo noch für den Rest des Monats, aber es wird nicht automatisch im nächsten Monat verlängert. Wenn Du ein 6- oder 12-monatiges Abonnement abgeschlossen hast, erhältst Du keine Rückerstattung für die verbleibenden Monate deines Abonnements. Das Abonnement bleibt für den Rest des Zeitraums bestehen, wird aber nicht verlängert. Es ist wichtig zu wissen, dass das Löschen der App dein Abonnement nicht kündigt. Um dein Abonnement zu kündigen, befolge die nachstehenden Anweisungen.

Für IOS / iPhone-Nutzter

Öffne die Einstellungen deines iPhones

  1. Tap/Klick auf deinen Namen
  2. Tap/Klick-Abonnenments
  3. Wählen das Abonnement
  4. Tap/Klicken auf Abonnement kündigen

Android-Nutzter

Wenn Du Dich über dein Google Play Store-Konto angemeldet hast:

  1. Öffnen den Google Play Store auf deinem Gerät
  2. Tap/Klick auf den Menüpunkt
  3. Tap/Klick-Abonnenments
  4. Wählen das Abonnement
  5. Tap/Klicken auf Abonnement kündigen

Wenn Du Dich mit der direkten Kreditkartenoption angemeldet hast:

  1. Öffnen die Tinder-App
  2. Tap/Klick auf das Profilsymbol
  3. Wählen Zahlungskonto verwalten
  4. Tap/Klicken auf Abonnement kündigen

ODER…

  1. Besuchen www.tinder.com
  2. Einloggen
  3. Tap/Klick auf das Profilsymbol
  4. Tap/Klick Konto verwalten
  5. Deaktivieren entweder die automatische Verlängerung oder wählen Abbrechen

Was bedeutet der blaue Stern bei Tinder? Super Like auf Tinder – was ist das?

Beim Wischen hast Du wahrscheinlich eine kleine blaue Schaltfläche mit einem Sternsymbol darin entdeckt. Wenn das noch nicht der Fall war, musst Du zuerst die Hauptseite aufrufen. Öffne dazu die Tinder-App und klicke auf das Tinder-Logo (die rote Flamme) in der unteren linken Ecke. Zwischen dem grünen “Like” Button und dem roten “Nope“ Button befindet sich ein blauer Stern, der den „Super-Like” Button darstellt. Du kannst auch ein Super-Like an jemanden senden, indem Du direkt nach oben wischst. Wenn Du ein Profil mit einem Super-Like versiehst, zeigt es der Person, dass Du sie magst, bevor sie sich entscheidet, nach rechts oder links zu wischen. Da Menschen eher dazu tendieren bei Personen, die sie bereits mögen, nach rechts zu wischen, kann dieses Tool sehr vorteilhaft sein. Wenn Du einen blauen Stern auf dem Profil einer Person siehst während Du wischst, bedeutet das, dass diese dein Profil supergeliked hat. Tinder gibt Benutzern manchmal ein kostenloses Super-Like, jedoch wurde gemeldet, dass Nutzer weniger als 6 kostenlose Super-Likes pro Jahr kriegen. Tinder Gold- und Platin-Abonnenten bekommen 5 kostenlose Super-Likes pro Woche. Mit Tinder Platinum hast Du außerdem die Möglichkeit, eine Nachricht (140 Zeichen oder weniger) an dein Super-Like anzuhängen. Du kannst Super-Likes auch einzeln kaufen. Siehe die Tabelle unten, aber Vorsicht: Dies sind nur Durchschnittswerte, die Preise variieren je nach Nutzer.

Online Dating + Tinder Tipps und Tricks
Online Dating + Tinder Tipps und Tricks

Was bedeutet das goldene Herz bei Tinder?

Beim Swipen und Matching wirst Du feststellen, dass manchmal ein kleines goldenes Herz neben dem Namen der Person zu sehen ist. Das bedeutet, dass diese ein Tinder Gold- oder Platin-Abonnent ist. Mit den Tinder Gold- und Platin-Abonnements können die Abonnenten sehen, wer sie geliked hat. Für diese Abonnenten ist es wichtig, dass sie sich die Tab der Abonnenten ansehen. Links neben der Schaltfläche für die Chat-Tab sieht man ein diamantes Logo, welches einen auf diese Seite bringt. Wenn Du ein Gold- oder Platinum-Abonnent bist, solltest Du diese Seite regelmäßig besuchen, um auf deine Kosten zu kommen. Hier kannst Du auf Personen streichen, die Dich geliked haben und durch Deine Top-Picks streichen.

Was sind „Boosts“ bei Tinder?

Mit „Boosts“ wird dein Profil bei jeder Nutzung für 30 Minuten aufgewertet. Also wird dein Profil Im Grunde genommen 30 Minuten lang mehr Nutzern angezeigt. Tinder behauptet, dass Du bis zu 10 Mal mehr Profilansichten erhalten kannst, wenn „Boosts“ aktiviert sind. Wenn Du jemanden während eines Boosts triffst, siehst Du neben seinem oder ihrem Namen ein kleines lila Blitzsymbol, auf der Nachrichten-Tab in deiner App. Die Nutzung dieses Produkts ist nicht kostenlos, aber Tinder Gold- und Platin-Abonnenten bekommen einen kostenlosen Boost pro Monat. Boosts funktionieren am besten, wenn Du in einer dicht besiedelten Gegend wohnst. In ländlicheren Gegenden gibt es weniger Nutzer und dein Profil wird wahrscheinlich von jedem in deiner Gegend gesehen, ohne dass Du Boosts benutzen musst. Siehst Du beim Swipen neben der gefällt-mir-Schaltfläche eine runde Schaltfläche mit einem lila Blitzsymbol, ist dies also der Boost-Button. Wenn Du darauf klickst, kannst Du Boosts aktivieren, die Du gekauft (oder als Abonnent kostenlos erhalten) hast. Wenn Du keine Boosts hast, kannst Du auf die Button klicken, um welche zu kaufen. Früher gab es auch Super-Boosts, aber Tinder hat sie kürzlich eingestellt. Obwohl die Preise für Tinder-Boosts für jeden Nutzer schwanken, zeigt die Tabelle unten die durchschnittlichen Kosten. 

Online Dating + Tinder Tipps und Tricks
Online Dating + Tinder Tipps und Tricks

Was wollen Frauen auf Tinder?

Tinder-Nutzer verwenden die App aus den unterschiedlichsten Gründen. Manche sind auf der Suche nach Liebe oder einer ernsthaften Beziehung, viele suchen One-Night-Stands, wollen ihr Ego aufpeppen, Freunde finden oder nutzen die App als Ablenkung oder Spiel. Oft schreiben die Leute in ihren Biografien, mit welchen Absichten sie die App nutzen. In manchen Bios steht zum Beispiel: „Ich suche nur Freunde“ oder „Kein Interesse an etwas Ernstem.” Andere sind schwieriger zu verstehen und es kann sein, dass Du ein bisschen hin und her schreiben musst, um herauszufinden, was Deine Kontaktperson sucht. Für die meisten Frauen sind das Aussehen und die Persönlichkeit die wichtigsten Faktoren bei der Suche nach einem Partner. Es kann ziemlich schwierig sein, Deine Persönlichkeit auf Dating-Apps durchscheinen zu lassen, weshalb gute Fotos extrem wichtig sind. Online-Dating ist kein Teamsport. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Dein Profil Dich und nur Dich zeigt. Dein zukünftiger Partner wird zwar Deine Freunde und Haustiere kennenlernen wollen, aber in erster Linie will er sehen, wer Du bist. Hochwertige Fotos, die Dein Gesicht zeigen, sind entscheidend und machen Dein Profil für potenzielle Partner viel attraktiver. 

Online Dating + Tinder Tipps und Tricks

Wie viele Likes erhalte ich bei Tinder im Durchschnitt?

Es gibt keine Möglichkeit, genau zu sagen, wie viele Likes der durchschnittliche Tinder-Kontakt bekommt. Viele Männer berichten, dass sie nur zwei bis drei Likes pro Woche kriegen, bei Frauen sind es ein paar mehr. Die Attraktivität, der Ort, an dem Du die App verwendest, das Alter, das Geschlecht, die sexuelle Orientierung und vieles mehr können sich darauf auswirken, wie viele Likes Du pro Tag erhältst. Normalerweise erhält man mehr Likes, wenn man Tinder zum ersten Mal herunterlädt. Als neuer Benutzer zeigt Tinder dein Profil mehr Nutzern, auch wenn Du die Premium-Optionen nicht abonniert hast. Daher wirst Du wahrscheinlich zunächst mehr Likes erhalten. Dies ist Teil des Algorithmus von Tinder und dient dazu, Dich als Nutzer/Kunden zu gewinnen. Sie wollen, dass Du eine Sucht für die App entwickelst und von Anfang an ein gewisses Erfolgsgefühl hast. Die Likes, die Du erhältst und die Leute, mit denen Du zusammenkommst, sind zwar echt, aber wundere Dich nicht, wenn die Anzahl der Likes, die Du erhältst, nach etwa einer Woche Nutzung der App abnimmt. Im Allgemeinen erhalten Frauen mehr Likes als Männer. Das liegt daran, dass es auf Tinder mehr männliche Nutzer gibt und Männer bei Dating-Apps weniger wählerisch sind. Wenn Du professionelle Fotos und Informationen zu deinem Profil hinzufügst, steigt die Wahrscheinlichkeit mehr Likes zu bekommen. 

Kann man bei Tinder sehen, wer auf meinem Profil war?

Die kurze Antwort ist “Nein.“ Wenn Du die kostenlose Version von Tinder benutzt, gibt es keine Möglichkeit die Personen zu sehen, die Dein Profil gesehen haben. Es sei denn, ihr habt ein Match miteinander. Selbst mit den teuersten Abo-Optionen von Tinder ist es nicht möglich, jede einzelne Person zu sehen, die Dein Profil gesehen hat. Mit jedem Abonnement (Tinder+, Tinder Gold oder Tinder Platinum) kannst Du jedoch in den Einstellungen festlegen, dass Dein Profil nur Personen angezeigt wird, die Du geliked hast. Theoretisch kannst Du also kontrollieren, wer Dein Profil sieht, basierend auf den Profilen, die Du geliked hast. Wenn Du diese Einstellung jedoch ausschaltest, kann jeder Dein Profil sehen. Außerdem kannst Du nicht jede einzelne Person sehen, die sich Dein Profil angesehen hat. Während Du bei Tinder Gold und Platinum die Personen sehen kannst, die Dein Profil geliked haben, kannst Du bei den Standardeinstellungen nicht die Personen sehen, die bei Dir nach links gewischt haben.

Wie schreibt man auf Tinder? Wie schreibt man jemanden auf Tinder an? Wie schreibe ich Frauen auf Tinder an?

Du hast nun ein Match, aber wer soll zuerst schreiben? Das spielt eigentlich keine Rolle. Traditionell melden sich Männer zuerst, aber es ist 2022 Leute! Geschlechtsnormen wie diese sind weit weniger wichtig, als sie es wären, wenn Smartphones und Tinder im Jahr 1900 erfunden worden wären. Wenn Du Interesse hast, empfehlen wir Dir, einfach auf Dein Match zuzugehen und eine Nachricht zu schicken. Beginne mit etwas Leichtem wie einem GIF oder etwas anderen Interessantem oder Coolen, das euch im Portfolio eures Matches aufgefallen ist und das Eis bricht. Einfache Fragen, wie „Hey, wie gehts?“ sind langweilig und die Wahrscheinlichkeit, dass Du eine Antwort bekommst, ist gering. Machst Du Deinem Gegenüber ein Kompliment oder stellst Du eine leichte Frage, aber sei nicht zu unheimlich oder frag etwas zu Persönliches. Es ist auch wichtig, dass Du nach etwas fragst, dass Dich wirklich interessiert. Suche nach Details auf Fotos, lies die Bio, gehe die Interessen der Person durch und versuche etwas zu finden, das ihr gemeinsam habt. Es ist dazu nie schlecht zu fragen, welche Hoffnungen und Absichten die Leute hatten, als sie Tinder heruntergeladen haben, da die Leute es aus vielen verschiedenen Gründen benutzen.

Online Dating + Tinder Tipps und Tricks

Tinder – wie viele Bilder nutze ich?

Die Tinder-App erlaubt es Dir, bis zu 9 Bilder und Videos hinzuzufügen. Die meisten Nutzer denken, dass es eine gute Idee ist, alle 9 Foto-Slots auszufüllen, um die Chancen zu erhöhen. Du solltest jedoch keine 9 Fotos hochladen, wenn Du keine 9 guten Fotos hast. Du bist nur so attraktiv wie Deine schlechtesten Fotos, also ist es wichtig, dass Du die Fotoschlitze nicht füllst, nur um sie zu füllen. Viele Tinder-Nutzer haben zwischen 4 und 6 Fotos und erhalten viele Likes und Matches. Wenn Du auf die Button oben links und dann auf „Profil bearbeiten“ klickst, kannst Du Fotos hinzufügen und die Reihenfolge ändern, indem Du das Foto gedrückt hältst und an die gewünschte Stelle ziehst. Tinder hat auch eine Funktion namens „Smart Photos“, die die Reihenfolge Deiner Bilder verdreht. Tinder testet, welche Fotos die Leute nach rechts wischen, und platziert diese Fotos in den ersten Platz. Tinder hat diese Funktion entwickelt, um den Anschein zu erwecken, dass es mehr Nutzer auf der App gibt, als es tatsächlich der Fall ist. Wir sind keine großen Fans von Smart-Fotos, denn es ist wirklich schwer zu sagen, welches Foto den Nutzer überzeugt hat, nach rechts zu wischen. Oft ist es das letzte Foto oder das erste Foto. Da jeder Mensch Profile auf eine etwas andere Art und Weise betrachtet, sind wir der Meinung, dass die „Smart Photos“-Funktion nicht sehr nützlich ist.

Welche Fotos für Tinder? Was für Fotos bei Tinder?

Wie ich bereits sagte, ist Dating KEIN Teamsport. Dies ist kein Teamprojekt für Dich und Deine Kumpels und Deine Profilfotos sollten dies widerspiegeln. Das bedeutet, dass Du keine Fotos mit Deinen Freunden machen solltest. Fotos mit Haustieren sind akzeptabel, aber das erste Bild sollte nur Dich zeigen. Dein Profil sollte verschiedene Arten von Fotos enthalten. Dazu gehören Nahaufnahmen (keine Selfies), Ganzkörperaufnahmen, Lifestyle- und Reisefotos sowie Schnappschüsse. Eine vielfältige Mischung aus diesen Fotos hilft Dir, das perfekte Tinder-Profil zu erstellen. Du solltest versuchen, Outfits und Hintergründe nicht mehr als zweimal oder Posen nicht mehr als einmal zu wiederholen. Du solltest auch mit verschiedenen Gesichtern zu sehen sein, da es unangenehm sein kann, 6 Fotos hintereinander mit genau demselben Lächeln zu sehen. Dein erstes Foto sollte genau zeigen, wie Du aussiehst und natürlich Dein bestes/liebstes Foto sein. Es ist von größter Bedeutung, dass dieses Foto nicht zu dunkel ist, aber auch kein hartes Licht enthält. Idealerweise lässt Du dieses Foto professionell machen.

Warum bekomme ich keine Likes bei Tinder?

Null Likes auf Tinder zu haben, ist zwar fast unmöglich, aber viele Leute haben Probleme, mehr als ein paar Likes zu bekommen. Es gibt verschiedene Gründe, warum dies bei Dir der Fall sein könnte. Tinder belohnt die aktiveren Nutzer, indem es deren Profile mehr Nutzern in der Umgebung anzeigt. Tinder möchte seinen Nutzern keine inaktiven Profile zeigen, also musst Du in der App aktiv sein. Allerdings musst Du nicht so oft wischen. Wenn Du die App 3 bis 4 Mal am Tag öffnest und mindestens 5 Minuten lang in der App bleibst, wird der Algorithmus von Tinder Dich wahrscheinlich als aktiven Nutzer einstufen. Es kann sich lohnen, etwas mehr Zeit mit der App zu verbringen, aber eine obsessive Nutzung wird nicht zu besseren Ergebnissen führen. Wenn Du jemand bist, der immer nach links wischt, wirst Du weniger Erfolg haben, da der Tinder-Algorithmus es nicht mag, wenn Nutzer zu wählerisch sind. Der häufigste Grund, warum Nutzer keine Likes bekommen, ist, dass sie sich keine Mühe bei der Erstellung ihres Profils geben. Wenn Du dir unseren Beitrag durchgelesen hast, besonders die 6 Überschriften oben, solltest Du eine solide Vorstellung davon haben, wie man das perfekte Tinder-Profil erstellt. Wenn Du die Schritte befolgst, die ich gerade erwähnt habe, sollte sich Deine Like-Zahl verbessern, aber wenn das immer noch nicht der Fall ist, solltest Du versuchen, Deinen bevorzugten Abstand zu erhöhen. So kannst Du Nutzer sehen, die ein bisschen weiter weg sind oder vielleicht in einer Nachbarstadt wohnen. Männer haben dieses Problem auf Tinder viel häufiger, weil mehr als die Hälfte der Nutzer sich als männlich identifiziert.

Warum bekomme ich keine Matches?

Wenn Du unsere Empfehlungen für ein gutes Tinder-Profil befolgst und die oben genannten Strategien anwendest, um mehr Likes zu bekommen, wirst Du wahrscheinlich mehr Matches bekommen. Es ist zwar ungewöhnlich, viele Likes und keine Matches zu erhalten, aber das wird Dir passieren, wenn Du zu wählerisch bist und bei fast jedem nach links wischst.

Tinder Glossar:

Rewind(s) | Nomen | rē-ˈwīnd

: zurück zu gehen

In diesem Kontext:

: die Möglichkeit, Swipes auf Tinder rückgängig zu machen

z.B. Tinder Gold und Platinum bieten unbegrenzte Rewinds.

Tinder-Reisepass | Nomen | tɪndə(r)-ʁaɪ̯zəˌpas

: Eine Funktion, mit der Du Deinen Standort auf einen beliebigen Ort auf der Welt ändern und dort nach Tinder-Nutzern suchen kannst.

z.B. Mit dem Tinder-Reisepass konnte ich Athleten treffen, die im olympischen Dorf leben.

Kontrollprofil | Nomen | kontrol-pʁoˈfiːl

: Die Möglichkeit, Dein Alter und Deinen Wohnort in Deinem Profil zu verbergen. 

z.B. Mit Tinder+ habe ich Kontrollprofil.

Boost(s) | Nomen | buːst

: zu helfen oder zu ermutigen (etwas) zu vergrößern oder zu verbessern ODER von unten anzustoßen.

In diesem Kontext:

: Eine kostenpflichtige Funktion, die Dein Profil 30 Minuten lang einer 10-fachen Anzahl von Nutzern als normal zeigt.

z.B. Ich habe einen Boost benutzt, damit ich mehr Likes bekomme.

Mehr über Boosts

Super-Like(s)| Nomen | sjuːpə-laɪk

: Diese Funktion wird durch Wischen nach oben aktiviert und kann für jemanden verwendet werden, den Du wirklich magst. Wenn sie swipen, sehen sie einen blauen Stern, der anzeigt, dass Du sie supergeliked hast.

z.B. Oh mein Gott! Er ist so hübsch und er hat mir ein Super-Like geschickt.

Mehr über Super-Likes

Was ist besser als Tinder? Ähnliche Apps wie Tinder:

Die Popularität von Tinder ist in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen und die App ist jetzt als die beliebteste Dating-App der Welt bekannt. Doch wie ich bereits erwähnt habe, hat die App auch einige Nachteile. Vielleicht hast Du schon gemerkt, dass Tinder Dich nicht interessiert, nachdem Du ein bisschen mehr über die App und ihren Algorithmus gelesen hast. Aber keine Sorge – es gibt buchstäblich Hunderte von anderen Möglichkeiten! Es würde viel zu lange dauern, auf jede einzelne einzugehen, aber wir hoffen, dass wir Dich heute über ein paar Alternativen zu Tinder informieren können. Die beiden alternativen Apps, die wir für Menschen die in Deutschland leben, empfehlen, sind Lovoo und Parship. Wir haben sie wegen ihrer Einzigartigkeit ausgewählt. Wir sind auch Fans von Bumble, aber aufgrund der reinen Ähnlichkeit zu Tinder haben wir uns entschieden, uns heute nicht auf sie zu konzentrieren. Obwohl sich viele der oben genannten Informationen auf Tinder beziehen, sind die Strategien nicht unbedingt Tinder-spezifisch und können auch auf anderen Plattformen angewendet werden. Vor allem die Details über das Anschreiben von Personen und den Aufbau Deines Profils.

Tinder oder Lovoo – Was ist besser?

Wie Tinder verfügt Lovoo über einen Modus, bei dem Du auf den Profilen nach links und rechts wischen kannst, um eine Übereinstimmung zu finden. Dieser Modus funktioniert genau wie Tinder in dem Sinne, dass, wenn 2 Personen nach rechts über die Profile der anderen wischen, sie ein Match bekommen. Nach der Übereinstimmung können sie Nachrichten hin und her schicken. Lovoo bietet auch einen zweiten Modus, der eine Live-Funktion ist, die auf Deiner Umgebung basiert. Hier siehst Du eine Liste von Personen, mit denen Du ein Gespräch beginnen kannst, die sich in Deiner Nähe befinden. Wenn Du Dein Radar anschaust, kannst Du die Leute in Deiner Umgebung sehen. Du kannst Deinen Kreis verkleinern oder vergrößern, um mehr oder weniger Personen zu sehen. Die Karte zeigt das Gebiet, in dem sich die Leute aufhalten, aber keine Sorge, es werden keine genauen Adressen oder Straßen angezeigt. Lovoo ist ein deutsches Unternehmen und hat daher viele Kunden in Deutschland, aber wenn man sich die weltweiten Nutzer ansieht, gibt es mehr als sechsmal so viele Tinder-Nutzer. Lovoo ist ebenfalls eine App, kann aber im Gegensatz zu Tinder auch über die Website auf jedem Gerät mit Internetverbindung genutzt werden. Tinder und Lovoo sind beide Freemium-Modelle. Das bedeutet, dass beide eine kostenlose Basisversion der App haben, aber über aufrüstbare Abo-Optionen verfügen, die mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet sind. Wenn man sich das Alter und das Geschlecht der Lovoo-Nutzer ansieht, wird man feststellen, dass etwa drei Viertel der Nutzer Männer sind und die App bei den 25- bis 34-Jährigen am beliebtesten ist. Da jede App für verschiedene Menschen aus verschiedenen Gründen gut ist, wäre es willkürlich von uns zu sagen, dass Lovoo eindeutig besser ist als Tinder oder dass Tinder definitiv besser ist als Lovoo. Unser Ziel ist es, Dich über die Eigenschaften und Unterschiede der beiden Apps zu informieren, damit Du die beste Entscheidung für Dich selbst treffen kannst.

Was ist Parship eigentlich?

Parship, ein im Jahre 2001 in Hamburg gegründetes Unternehmen, verfügt über eine Dating-App und Website, die sich darauf konzentriert, langfristige, starke Beziehungen zu schaffen. Während fast jede Dating-App sagt, dass dies ihr Hauptziel ist, steht Parship zu dieser Aussage und seine Nutzer stimmen ihr zu. Parship wurde ursprünglich für Introvertierte entwickelt und seine Funktionen richten sich an diese Menschen mit dem Fokus auf längerfristige Beziehungen, im Gegensatz zu lockeren Treffen, One-Night-Stands und kurzen Flirts. Der Dienst ist in Deutschland, Österreich, Dänemark, Belgien, Frankreich, Irland, Italien, Mexiko, den Niederlanden, Norwegen, Spanien, Schweden, der Schweiz und ganz England verfügbar. Im Jahr 2005 veröffentlichte Parship auch ein zweites, separates Portal namens „Gay-Parship“. Parship ist lokal ausgerichtet. Das heißt, Du meldest Dich in dem Land an, in dem Du wohnst. Wenn Du zum Beispiel in Deutschland wohnst, würdest Du Dich bei „parship.de“ anmelden. Obwohl Parship in Deutschland am beliebtesten ist, gibt es über 11 Millionen Nutzer in Europa. Parship nutzt ebenfalls das Freemium-Modell, hat aber mit 38 % der Nutzer, die für ein Abonnement zahlen, eine der größten Mengen an zahlenden Abonnenten aller Online-Dating-Dienste. Die Plattform wird von Frauen dominiert, 53 % der Nutzer geben an weiblich zu sein. Mehr als die Hälfte der Nutzer ist zwischen 30 und 49 Jahre alt. 

Wie funktioniert Parship?

Parship hat einen der längsten Registrierungsprozesse aller Online-Dating-Apps. Das hat einen guten Grund, denn sie führen einen wissenschaftlich fundierten Persönlichkeitstest durch. Die Beantwortung des 80 Fragen umfassenden Fragebogens dauert etwa 20 Minuten. Dieser Test ist in 3 Abschnitte unterteilt. Im ersten Abschnitt werden Deine Persönlichkeit und Deine Hobbys abgefragt. Danach werden Dir Fragen gestellt, um herauszufinden, wie kompatibel Du mit anderen Nutzern bist. Dazu gehören Fragen, wie: „Wie reagieren Sie, wenn jemand der Ihnen nahe steht, Sie verärgert?“ Der letzte Abschnitt enthält intimere und persönlichere Fragen, wie „Welche Werte sind für Sie am wichtigsten? Der Fragebogen nimmt zwar einige Zeit in Anspruch, aber er besteht ausschließlich aus Multiple-Choice-Fragen und ist ein wichtiger Teil der Parship-Erfahrung. Es ist sehr wichtig, dass Du diese Fragen ehrlich beantwortest und sie nicht übereilt beantwortest. Sobald Du den Fragebogen ausgefüllt hast, musst Du persönliche Daten, wie Deinen Namen, Dein Geburtsdatum, Deinen Beruf, Deine Größe, Deinen Beziehungsstatus, Deinen Bildungsstand, Dein Einkommen und Deine Postleitzahl angeben. Anschließend musst Du ein Profilbild hochladen. Du hast auch die Möglichkeit, zusätzliche Fotos hochzuladen, wovon Du auf jeden Fall Gebrauch machen solltest. Wenn Du Dir nicht sicher bist, welche Fotos Du hochladen sollst, schau Dir die Überschrift „Welche Fotos für Tinder? Was für Fotos bei Tinder?“ Nochmal an, um Informationen über die Auswahl der perfekten Fotos für Dein Profil zu erhalten, denn die gleichen Richtlinien gelten auch für Parship. Danach musst Du mindestens zwei der gestellten Fragen/Aussagen beantworten. Ein paar Beispiele für diese Aussagen sind: „Ein Urlaub, den Sie nie vergessen werden, ist…“ oder „Die drei wichtigsten Dinge für mich sind…“ Du musst auch eine Bio schreiben, was bei Parship viel wichtiger ist als bei Dating-Apps, wie Tinder und Bumble. Sobald Du Deine E-Mail verifiziert hast, kannst Du mit der Nutzung von Parship beginnen. Parship empfiehlt Dir Profile, die auf Deiner Kompatibilität basieren. Parship vergibt einen Kompatibilitäts-Score und gibt Dir eine Liste von Partnern. Anhand dieser Empfehlungen kannst Du Dir deren Profile ansehen. Im Anschluss kannst Du Diejenigen, an denen Du interessiert bist, eine Kontaktanfrage schicken. Sobald beide Personen die Anfrage akzeptieren, kannst Du anfangen mit ihnen in Kontakt zu treten.

Was kostet Parship?

Mit der kostenlosen Version von Parship kannst Du den Parship-Kompatibilitätstest machen, Dein Persönlichkeitsprofil ansehen, Kontaktanfragen senden, die Eigenschaften anderer Mitglieder kommentieren, eine Liste mit empfohlenen Partnern (einschließlich deren Profile) ansehen und die erste Nachricht, die Du von einem anderen Mitglied erhältst, lesen/beantworten. Um weitere Nachrichten versenden zu können, musst Du für ein Premium-Abonnement bezahlen. Mit dem Premium-Abonnement von Parship kannst Du die Fotos in den Profilen der Mitglieder ansehen. Mit der kostenlosen Version kannst Du alles im Profil der Person sehen, außer den Fotos, die sie hochgeladen hat. Parship-Premium-Abonnenten können außerdem eine Liste aller Personen sehen, die ihr Profil besucht haben und unbegrenzt Nachrichten hin- und herschicken. Parship-Mitglieder können gezielt nach Interessen suchen und eine detaillierte Analyse ihres Beziehungstyps lesen. Parship bietet einen Standardpreis für alle Nutzer an, der jedoch je nach Vertragsdauer variiert. Ein 3-Monats-Vertrag kostet etwa 30 € pro Monat, ein 6-Monats-Vertrag etwa 20 € und ein 1-Jahres-Vertrag etwa 15 € pro Monat.

In diesem Blogbeitrag haben wir versucht, alle möglichen Fragen zu beantworten, die Du jemals über die Dating-App Tinder haben könntest. Wir haben nicht nur einen vollständigen Leitfaden zu Tinder erstellt, sondern auch eine Reihe von Alternativen empfohlen. Dazu gehören auch einige genauere Details über Lovoo und Parship. Für welche Plattform Du Dich auch immer entscheidest, wir hoffen, dass wir Dich erfolgreich informieren konnten und wünschen Dir viel Glück bei Deinen zukünftigen Online-Dating-Bemühungen. Die wichtigste Erkenntnis ist, dass ein gut ausgearbeitetes Profil Dir zum Erfolg verhelfen wird. Vergiss nicht, der wichtigste Teil Deines Profils sind die Fotos, die Du hochlädst. Wenn Du nach jemandem suchst, der professionelle Tinder-Fotos macht, solltest Du meinen Online-Dating-Fotoservice ausprobieren – ich würde mich freuen, Deine Tinder-Fotos zu machen!